Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Ferrostaal-Chef Mitscherlich: Geschasst in Essen

28.04.2010

München- Laut sueddeutsche.de ist die Ablösung des Ferrostaal-Chefs beschlossene Sache. Auf Grund der Korruptionsaffäre ermittle die Staatsanwaltschaft gegen den Konzernchef. Ferrostaal plane weltweit Großprojekte und helfe Kunden beim Vertrieb ihrer Produkte. Dabei sollen über Berater immer wieder Schmiergelder geflossen sein, unter anderem beim Verkauf von U-Booten nach Griechenland. In diese Zahlungen sei der Konzernchef verwickelt.

10_04_28_sueddeutsche.de