Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Ex-Finanzvorstand Neubürger in Bedrängnis

06.05.2008

München- Dem früheren Finanzchef von Siemens, Heinz-Joachim Neubürger, wird laut sueddeutsche.de vorgeworfen, frühzeitigen Hinweisen auf Schmiergeldzahlungen des Unternehmens im Ausland nicht konsequent nachgegangen zu sein. 2003 habe der damalige Konzernjustiziar einen fünfseitigen Vermerk an Neubürger geschickt, in dem der Verdacht der Schmiergeldzahlungen in Nigeria im Detail geschildert worden sei. Neubürger habe Fehler eingeräumt. Die Anwaltskanzlei Hengeler Müller prüfe im Auftrag von Siemens Schadensersatzforderungen.

08_05_04_sueddeutsche.de