Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

EU-Parlamentarier für Betrugsabkommen und gegen Bankgeheimnis

01.02.2010

Brüssel- Laut vaterland.li will die Europäische Union (EU) den automatischen Informationsaustausch als allgemein geltenden Standard fördern. Das stehe in einem Resolutionstext, der am 27. Januar 2010 im Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments verabschiedet worden sei. Die Parlamentarier sollen auch auf einen raschen Abschluss des Betrugsabkommens mit Liechtenstein drängen. Die Resolution, die keine bindende Wirkung habe, enthalte Maßnahmen und Aufforderungen für die EU-Kommission, wie verantwortungsvolles Handeln im Steuerbereich umgesetzt werden soll. Dazu gehöre die „Verbesserung der OECD-Standards mit dem Ziel, den automatischen und multilateralen Informationsaustausch zur weltweiten Norm“ zu machen.

10_01_27_vaterland.li