Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Ermittlungen gegen Bremer Mercedes-Mitarbeiter eingeleitet

26.10.2009

Bremen- weser-kurier.de berichtet, die Staatsanwaltschaft Verden habe Ermittlungen gegen sechs Mitarbeiter des Bremer Mercedes-Werks und gegen Beschäftigte von vier weiteren Unternehmen aufgenommen. Die Firmen seien in Syke und in Groß Ippener ansässig. Bereits vor rund zwei Wochen seien unter anderem Büros im Mercedes-Werk in Sebaldsbrück durchsucht worden, um dem Vorwurf der Bestechung nachzugehen. Insgesamt seien zwölf Objekte durchsucht worden. Offenbar bestehe ein ausreichender Verdacht, dass die Mercedes-Mitarbeiter Gelder von Zulieferfirmen angenommen haben sollen. Dabei gehe es nicht um Zulieferer in der Autoproduktion direkt, sondern um Werkstechnik.

09_10_22_ weser-kurier.de