Aktuelles
PressemitteilungPolitik

Einladung zur Pressekonferenz am 19.1.2005 in Berlin

19.01.2005

Vorstellung der Campact-Kampagne „Lobbyismus bekämpfen: Nebeneinkünfte offen legen!“

Teilnehmer/innen:

Christoph Bautz (Campact e.V.)

Dagmar Schröder (Transparency International)

Das Online-Bürgernetzwerk Campact stellt am 19.1.2005 in einer Pressekonferenz in Ber­lin die Kampagne „Lobbyismus entschärfen: Nebeneinkünfte offen legen!“ vor. Die Kampagne setzt sich für die Offenlegung von Nebeneinkünften von Parlamentariern ein. Mit internetbasierten Protestformen reagiert Campact damit auf Zahlungen von Wirtschafts­un­ternehmen an Politiker. Nur durch umfassende Transparenz der Nebeneinkünfte können Wähler und Wählerinnen die Unabhängigkeit von Politikern bewerten.

Auf der Campact-Webseite können sich Bürger und Bürgerinnen zum einen an einer Petition an den Bundestag beteiligen, in der die Offenlegung von Nebeneinkünften gefordert wird. In einer zweiten Aktion können Wähler und Wählerinnen Ihre Wahlkreisabgeordneten per Email auffordern, sich aktiv für eine gesetzliche Regelung einzusetzen und Ihre eigenen Nebeneinkünfte freiwillig offen zu legen. Auf der Campact-Webseite wird eine Übersicht bereitgestellt, welche Abgeordneten des Bundestages Ihre Nebeneinkünfte veröffentlichen.

Die Antikorruptionsorganisation Transparency International berät Campact bei der Durchführung der Kampagne und ruft zur Beteiligung an den Aktionen auf.

Das Online-Bürgernetzwerk Campact (www.campact.de) ermöglicht Menschen mit wenig Zeit politische Beteiligung via Internet. Damit bringt Campact die Idee der US-amerikanischen Organisation MoveOn nach Deutschland. An MoveOn beteiligen sich in den USA mittlerweile 2,7 Millionen Menschen. Die Organisation wurde in den letzten Jahren zum entscheidenden zivilgesellschaftlichen Akteur gegen den Irak-Krieg und die Bush-Administration. In den letzten Monaten hat Campact gemeinsam mit Mehr Demokratie e.V. eine Kampagne für eine Volksentscheid zur EU-Verfassung organisiert.

Die Pressekonferenz findet am 19.1.2005 um 10.00 Uhr im Hotel Albrechtshof, Albrechtstraße 8 in Berlin im Salon "Philip Spener" statt.

Ihr/e Ansprechpartner/in:

Christoph Bautz, Campact e.V.: bautz@campact.de, tel. 0 42 31 . 957 441, mobil 0163 . 59 575 93
Dagmar Schröder, Transparency International: office@transparency.de, tel. 030 . 549 898 0