Aktuelles
PressespiegelPolitikSport

DOSB-Generaldirektor lehnt Sportschutzgesetz ab

04.01.2010

Berlin- Laut volksstimme.de lehnt Michael Vesper, Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), neue Gesetze im Kampf gegen Sportbetrug ab. Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) soll zuletzt in einem Entwurf für ein Bundes-Sportschutzgesetz härtere Sanktionen für Doping, Bestechung, Bestechlichkeit und sonstige betrügerische Manipulation gefordert haben. Der DOSB-Generalsekretär warne jedoch vor Eingriffen des Staates in die Sportgerichtsbarkeit. Der erneute Wettskandal im Fußball mache keine gesetzlichen Verschärfungen notwendig, so Vesper. „Betrug ist bereits strafbar. Es besteht da keine Regelungslücke“, so der Sportfunktionär.

09_12_31_volksstimme.de