Aktuelles
PressespiegelSport

Digel sieht „Grundfesten des Sports wanken“

07.01.2010

Hamburg- Laut focus.de warnt der Sportsoziologe Helmut Digel angesichts der wachsenden Zahl von Betrugsfällen vor einer Selbstzerstörung des Sports. „Für distanzierte Beobachter ist offensichtlich, dass Korruption, Betrug, Manipulation und Gewaltausschreitungen die positiven Werte des modernen Sports längst infrage stellen", so der Professor der Universität Tübingen, langjähriger Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Der Hochleistungssport gefährde sich selbst, weil er Betrugsdelikte nicht ausreichend bekämpfe und präventive Maßnahmen fehlen würden.

10_01_04_focus.de