Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

DGB-Chef Lucassen verteidigt Arbeit des LVA-Vorstandes

30.05.2006

Leipzig - Wie die Leipziger Volkszeitung schreibt, habe DGB-Chef Lucassen seine Arbeit als Vorstand der früheren Landesversicherungsanstalt (LVA) Sachsen verteidigt und Vorwürfe wegen Korruption im Zusammenhang mit seiner früheren Tätigkeit  zurückgewiesen. Anlass für die Vorwürfe waren rechtswidrige und später zurückgenommene Gehaltszulagen für damalige LVA-Vorstände, die Lucassen nach eigener Aussage auf Grund von „Unwissenheit“ mitgetragen hatte.

06-05-29_lvz-online