Aktuelles
PressespiegelWirtschaftVerwaltung

Deutsches Unternehmen auf Schwarzer Liste

27.02.2007

Redmond - Wie die Financial Times berichtet, wird das Deutsche Unternehmen Lahmeyer am Montag auf die Schwarze Liste der Europäischen Entwicklungsbank (EBRD) gesetzt. Dieses "cross-debarment" sei ein Erfolg für alle Korruptionsbekämpfer. Erstmals wurde ein Unternehmen von einer multilateralen Entwicklungsbank aufgrund von Korruption in einem Projekt, das von einer anderen Institution finanziert worden war, gesperrt. Die EBRD beruft sich auf Beweismittel der Weltbank, die Lahmeyer im November 2006 wegen Korruption in einem Großbauprojekt in Lesotho für 7 Jahre auf die Schwarze Liste gesetzt hat. Dieses Vorgehen sei ein wichtiger Schritt, der das Risiko und die Kosten der Korruption für Unternehmen erhöhe.
07-02-26_ MSNBC.com/ Financial Times