Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Der Rächer der Offengelegten

13.01.2006

Berlin - Um der oft pauschalen Kritik am allzu verdienstvollen Volksvertreter zu begegnen, gibt es jetzt neue Verhaltensregeln, so die Berliner Zeitung. Diese verlangten, ab Ende März sämtliche Einkünfte aus Nebentätigkeiten offen zu legen, also auch aus solchen, die bereits vor dem Wechsel nach Berlin bestanden. Ein eigentlich ganz gemütlicher hessischer FDP-Abgeordneter finde das allerdings unerhört: Heinrich Kolb, 50, habe eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht angekündigt.

06-01-11_Berliner Zeitung