Aktuelles
PressespiegelInternationales

Der Falke auf der Lauer

02.06.2006

Washington - In seinem ersten Amtsjahr als Weltbank-Präsident habe Paul Wolfowitz sich vor allem im Kampf gegen weltweite Korruption profiliert, urteilt der Spiegel Online. Darüber hinaus stehe Wolfowitz’ Arbeit in der Tradition seines Vorgängers James Wolfensohn, es mangele ihm jedoch an Visionen zur Reformierung der Weltbank. Wolfowitz habe sich nicht, wie allgemein befürchtet worden war, der US-Administration zu stark angedient, jedoch sorge seine Personalpolitik und sein als autoritär empfundener Führungsstil bei den Mitarbeitern der Weltbank für Kritik.

06-05-31_Spiegel Online