Aktuelles
PressespiegelStrafrechtVerwaltung

De Maizière wehrt sich in Sachsenaffäre

04.06.2007

Berlin- Der Chef des Bundeskanzleramts, Thomas de Maizière (CDU), hat laut Tagesspiegel online Vorwürfe der sächsischen Opposition im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre im Freistaat zurückgewiesen. Die PDS hatte behauptet, de Maizière habe als sächsischer Innenminister Gesetzesverstöße geduldet. Tagesspiegel online berichtet weiter, dass das sächsische Justizministerium ein Disziplinarverfahren gegen den früheren Leipziger Oberstaatsanwalt und heutigen Chemnitzer Amtsgerichtspräsidenten Norbert Röger eingeleitet hat.
07-05-31_Der Tagesspiegel online