Aktuelles
PressespiegelFinanzwesen

CumEx-Files 2.0

Essen, 21.10.2021

Essen – Eine internationale Medienkooperation unter der Leitung von correctiv.org hat die sogenannten CumEx-Files 2.0 veröffentlicht. Inzwischen gehe correctiv.org von einem Schaden für die Steuerzahler*innen weltweit in Höhe von 150 Milliarden Euro aus. In einem umfassenden Onlinefeature berichtet correctiv.org über wichtige Akteure, die Rolle der Politik sowie den Insider Sanjay Shah, der an den sogenannten Cum-Ex-Deals beteiligt gewesen und bis heute von seiner Unschuld überzeugt sei.