Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

„Clean-Business ist ein Wettbewerbsvorteil“

04.01.2010

Düsseldorf- In einem Interview mit handelsblatt.com zieht Theo Waigel, Ex-Bundesfinanzminister und seit einem Jahr Compliance Monitor bei Siemens, eine Bilanz über die Fortschritte des Unternehmens bei der Verbesserung der Anti-Korruptionssysteme. Die Behauptung, ohne Schmiergelder seien in einigen Ländern keine Geschäfte zu machen, halte Waigel für eine Mär. Ihm sei kein einziger Auftrag bekannt geworden, den Siemens wegen der strikten Anti-Korruptions-Strategie nicht bekommen habe. Für Waigel sei „Clean Business“ vielmehr ein Wettbewerbsvorteil, weil selbst autoritäre Regime heutzutage keine Korruption mehr wollen würden - jedenfalls nicht auf den Ebenen unter sich. Die Herrschenden seien von einer klaren Absage an Korruption mitunter „angetan“, so Waigel. 

09_12_29_handelsblatt.com