Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

CDU erhebt weitere Vorwürfe gegen Bruch

13.12.2007

Mainz- Laut SWR-Nachrichten habe der Mainzer Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) seinem Schwiegersohn mehr Aufträge zukommen lassen, als bisher bekannt. In  diesem Zusammenhang hatte Bruchs Schwiegersohn Aufträge ohne Ausschreibung bekommen, um verschiedene Imagefilme des Innenministeriums zu realisieren. Nun klage die CDU über eine Vetternwirtschaft, deren Umstände während der Sondersitzung des Mainzer Landtags im letzten Monat noch nicht komplett offen gelegt worden sei.

07-12-11_SWR