Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Cashing in on secrecy?

18.03.2010

Brüssel- Das Blog Brussels Sunshine berichtet, einige Lobby-Beratungsunternehmen in Brüssel verwendeten die Tatsache, nicht im freiwilligen Lobbyistenregister der Europäischen Kommission registriert zu sein, als Werbestrategie. So etwa das politische einflussreiche Unternehmen Cabinet DN, für welches namhafte Ex-Politiker, EU-Verwaltungsbeamte und Journalisten arbeiteten. Es verspreche seinen Klienten „vollständige Geheimhaltung“ ihrer Aufträge und verzerre damit den Wettbewerb. Im Register der EU-Kommission werden die Namen aller Klienten und ihr Anteil am Umsatz eines Unternehmens veröffentlicht.

10_03_15_blog.brusselssunshine.eu