Aktuelles
PressespiegelInternationales

Bundesgerichtshof hebt Urteil gegen Strauß-Sohn auf

19.10.2005

Hamburg - Der Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß war im Juli 2004 nach monatelangem Prozeß wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Hintergrund sind Schmiergeld und Provisionszahlungen des Kaufmanns und Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber.

 

05-10-18_HamburgerAbendblatt