Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Betonwahn an Spaniens Küsten

20.06.2006

Valencia - Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, warnt die  spanische Umweltministerin Cristina Narbona davor, dass Spaniens Küste aufgrund unrechtmäßig erteilter Baugenehmigungen zugebaut wird. Grund für die irreguläre Bebauung sei unter anderem die grassierende Korruption in Spaniens Baubranche. Immer häufiger werde deswegen die Profitmaximierung über die Belange des Umweltschutzes gestellt. Auch Transparency international hatte in der Vergangenheit auf die Korruptionsanfälligkeit der spanischen Baubranche hingewiesen. 

06-06-17_KstA