Aktuelles
PressespiegelPolitik

Bestechlichkeit der Mitarbeiter wird geprüft

25.02.2005

Dinslaken - Eine verwaltungsinterne Arbeitsgruppe der Gemeinde Dinslaken prüft schon seit längerer Zeit, an welchen Stellen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung für Bestechungen und Vorteilsnahmen anfällig sind. Im Zuge des in NRW beschlossenen Gesetzes zur Korruptionsbekämpfung werden auf der Ebene der Bezirksregierungen so genannte Vergaberegister eingeführt, auf die kommunale Mitarbeiter, die mit Vergabe von Aufträgen und Lieferungen zu tun haben, zurückgreifen können. Firmen, die durch Unregelmäßigkeiten und kriminelles Vorgehen auffallen, werden grundsätzlich von der Vergabe ausgeschlossen.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

05-02-24_dinportal-dinslaken