Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Ausgebeutete Arbeitslose: Betrügereien mit Ein-Euro-Jobs

19.08.2005

Mainz – Am kommenden Dienstag berichtet das Polit-Magazin Frontal 21 unter anderem über betrügerische Geschäfte mit Ein-Euro-Jobs. Häufig würden Unternehmen Subventionsgelder vom Staat kassieren für Arbeitnehmer, die sie ohnehin eingestellt hätten. Professor Dr. Gerhard Bosch vom Institut für Arbeit und Technik fordert von den Behörden bessere Kontrolle. Durch ein Korruptionsregister könnten betrügerische Unternehmen registriert und von der Vergabe öffentlicher Subventionsgelder ausgeschlossen werden.

05-08-16_ZDF.de