Aktuelles
PressespiegelVerwaltungInternationales

Afrikas Ressourcenfluch

15.02.2006

Frankfurt – Nigeria, wo der massive Aufstand militanter Stammeskrieger gegen die Ölindustrie zu eskalieren drohe, sei ein Paradebeispiel für den so genannten „Ressourcenfluch“ – gerade einmal ein Prozent der Bevölkerung profitieren von 80 Prozent der Einkommen.  Der Vizepräsident der BP-Group, Marke Ware, appelliere für verantwortungsvolleres Verhalten Multinationaler Konzerne, so die Financial Times Deutschland. In Aserbaidschan haben die Ölkonzerne Total, PB, Exxon Mobil und Chevron Texaco beispielsweise einen Pakt mit der Regierung und der Zivilgesellschaft geschlossen, alle Steuern und Abgaben zu veröffentlichen.

06-02-13_FTD