Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Affäre um Beeinflussung von Betriebsräten beeinflusst von Pierer weiter

25.04.2007

München- Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, deutet das Protokoll einer Sitzung des Aufsichtsrates vom 10. Dezember 1997 an, dass der zurückgetretene Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer Kenntnis von dem Verdacht hatte, dass Siemens mit heimlichen Zahlungen eine Gegenorganisation zur IG Metall unterstützt und damit die Ergebnisse von Betriebs- und Aufsichtsratswahlen beeinflusst habe. Nach neuesten Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat Siemens seit 1991 verdeckt 50 Millionen Euro investiert, um die arbeitgeberfreundliche Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger (AUB) als Gegenorganisation zur IG Metall aufzubauen.
07-04-21_Süddeutsche Zeitung