Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Affäre - Neue Details in Skandal um Finanzgeschäfte der Wasserwerke

08.03.2010

Berlin- Laut ad-hoc-news.de haben zwei Manager des Schweizer Unternehmens Value Partners die Vertragsgestaltung der hochriskanten Finanzgeschäfte der ehemaligen Geschäftsführung der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) zu Gunsten des Unternehmens beeinflusst. Die Dresdner Staatsanwaltschaft habe sich bis vor kurzem mit den Geschäftspraktiken der beiden Manager beschäftigt. Sie sollen schon früher als Mitarbeiter des Unternehmens Global Capital Finance städtische Manager Leipzigs bestochen und der Stadt eine Spende von 322.000 Euro für die Olympiabewerbung zugekommen lassen haben. Beide Manager sollen im Dezember 2009 die Einstellung der Strafverfahren gegen Zahlung von je 150.000 Euro erreicht haben.

10_03_07_ad-hoc-news.de