• Transparency Deutschland erhält DOSB-Ethikpreis 2014

    Berlin, 11.09.2014 – Transparency International Deutschland e.V. ist diesjähriger Preisträger des Ethikpreises des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Mit dem Ethikpreis zeichnet der DOSB alle zwei Jahre eine Persönlichkeit oder eine Gruppe aus, die sich in besonderer Weise um die Förderung der ethischen Werte im Sport verdient gemacht hat. Seit langem kämpft Transparency Deutschland gegen Korruption im Sport und leistet einen aktiven Beitrag zur Prävention und Aufklärung. Die gemeinnützige Organisation messe dem Sport insbesondere aufgrund seiner hohen öffentlichen Aufmerksamkeit eine herausragende Rolle bei der Durchsetzung von demokratischen und transparenten Strukturen zu, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann anlässlich der Bekanntgabe. Der Preis wird am 11. September in Berlin verliehen. Zur Pressemitteilung


    Podiumsdiskussion „Korruption als Friedensbedrohung: Die EU und fragile Staaten in Afrika“

    MPD01605@flickr.com

    Am Donnerstag, 25. September 2014, um 19:30 Uhr laden Transparency Deutschland und die Friedrich-Naumann-Stiftung NRW zur Podiumsdiskussion „Korruption als Friedensbedrohung: Die EU und fragile Staaten in Afrika“ ein. Nach einem Einführungsvortrag von Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, diskutieren Alexander Graf Lambsdorff, Dr. Jörn Gravingholt vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik und Fabian Pianka von der Deutschen Welle zu folgenden Fragen: Welche Instrumente nutzt die EU, um Korruption präventiv und in Post-Konflikt-Situation wirksam und nachhaltig zu bekämpfen? Wie werden nationale Ansätze koordiniert und gebündelt? Das Podium wird moderiert von Prof. Dr. Edda Müller, Vorsitzende von Transparency Deutschland. Um Anmeldung wird bis zum 18. September gebeten. Veranstaltungsort ist der „Wolfgang Paul Saal“ im Universitätsclub Bonn e.V., Konviktstraße 9, 53113 Bonn. Zum Programm und zur Anmeldung

  • Edda Müller erhält Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Award

    Bild: TÜV Rheinland

    Köln, 04.09.2014 - Im Rahmen eines Festaktes im Historischen Rathaus in Köln wurde heute der TÜV Rheinland Global Compact Award an Edda Müller übergeben. Mit der Auszeichnung würdigt das Kuratorium ihr Engagement gegen Korruption und für den Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz. In seiner Laudatio betonte der frühere Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Prof. Dr. Manfred Hennecke: „Edda Müller ist eine der herausragenden Köpfe in Deutschland, die sich ihr Leben lang gegen Ungerechtigkeit, Korruption, Misswirtschaft und Intransparenz in Wirtschaft und Politik eingesetzt hat. Edda Müller ist seit 2010 Vorsitzende von Transparency International Deutschland. Zur Pressemitteilung und zur Dankesrede von Edda Müller


    Bul le Mérite 2014: Höchste Auszeichnung des Bund Deutscher Kriminalbeamter geht an Transparency Deutschland

    Berlin, 04.09.2014 - Die Auszeichnung Bul le Mérite wird jährlich durch den Bund Deutscher Kriminalbeamter an Einzelpersonen oder Organisationen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Kriminalitätsbekämpfung verdient gemacht haben. Transparency Deutschland erhält den Preis für den Kampf gegen Korruption durch die Einbindung gesellschaftlicher Akteure, Aufklärungsarbeit und die transparente Beratung politischer Akteure. „Die Arbeit von Transparency Deutschland ist ein ganz wesentlicher Baustein im Bereich der Korruptionsprävention",  begründet der Bundesvorsitzende des BDK André Schulz die Auswahl des diesjährigen Preisträgers. Mehr

Was ist Korruption?

Was macht Transparency Deutschland dagegen?

Initiative Transparente Zivilgesellschaft