Themen

Hinweisgeberschutz in Deutschland. Aspekte, Fakten und Bedeutung für die Korruptionsbekämpfung

Online | 02.11.2021 | 19:00 - 20:00 Uhr 

Transparency International Deutschland e.V. lädt Sie sehr herzlich zur digitalen Podiumsdiskussion „Die Zukunft des Whistleblowings am Beispiel des anonymen Meldeportals der Finanzverwaltung in Baden-Württemberg“ ein.

Mitten im Wahlkampf hat eine Neuerung des Finanzministeriums Baden-Württemberg für Aufregung gesorgt. Anonyme Meldungen zu Steuervergehen sollen fortan auch digital bei der Finanzverwaltung Baden-Württemberg eingereicht werden können. Harsche Kritik wurde geübt nicht nur von Boulevardmedien („Steuer-Stasi“), sondern auch aus Reihen der Politik. Geben anonyme Meldeplattformen falschen und verleumderischen Meldungen Vorschub? Droht eine Überwachung der Bürger*innen untereinander? Oder leistet dieser Kanal einen Schritt hin zu mehr Transparenz in unserer Gesellschaft? Wie sieht die Zukunft des digitalen anonymen Whistleblowings staatlicher Behörden aus, nachdem die EU-Hinweisgeber-Richtlinie umgesetzt wurde? Welche Regelungen werden gelten?

Darüber wollen wir mit Ihnen und den teilnehmenden Expert*innen diskutieren!

Es debattieren:
Thomas Eigenthaler, Bundesvorsitzender Deutsche Steuer-Gewerkschaft,
Louisa Schloussen, Leiterin AG Hinweisgeber von Transparency Deutschland,
Christoph Trautvetter, Netzwerk Steuergerechtigkeit
Moderation: Karsten Kläge, Transparency Deutschland

Die Veranstaltung findet digital über Zoom statt am Dienstag, 2. November von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung im Voraus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Dazu einfach das Formular unten ausfüllen.

Anmeldeformular

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus. Alle mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bei Unklarheiten und Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle (030 54 98 98 0 / office@transparency.de).

Der Schutz Ihrer persönlichen Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für Transparency International Deutschland e.V. ein wichtiges Anliegen. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.