Publikationen
PositionspapierHinweisgeberschutz

Positionspapier für einen besseren Hinweisgeberschutz

Hinweisgeber sind bei der Aufdeckung von Korruptionsfällen und anderen Straftaten in Verwaltung, Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen unverzichtbar. Ohne sie würden viele Fälle von Korruption und Machtmissbrauch unerkannt bleiben.

Transparency Deutschland begrüßt ausdrücklich den EU-Richtlinienentwurf zum Hinweisgeberschutz. Die deutsche Politik sollte diesen Vorstoß für die Einführung EU-weiter Mindeststandards nach Kräften unterstützen. Ein nationales Gesetz muss einen rechtlich zulässigen und zumutbaren Weg der Offenlegung von Hinweisen klar regeln. Rechtsunsicherheit für Hinweisgeber muss vermieden und zugleich ausreichender Schutz vor falschen Beschuldigungen sichergestellt werden.

Die Meldung wurde erstellt von Arbeitsgruppe Hinweisgeber am 27.01.2019.