Mitmachen

Themengruppen Hamburg/Schleswig-Holstein

Hier finden Sie eine Übersicht und Kurzzusammenfassung der Themengruppen der Regionalgruppe Hamburg/Schleswig-Holstein.

Informationsfreiheit

Wir setzen uns für Transparenz als wichtigstes Element der Korruptionsprävention ein und begleiten kritisch die Gesetzgebung und Praxis der Informationsfreiheit und Transparenz. Wir machen auf Probleme aufmerksam und schlagen Verbesserung und Weiterentwicklungen vor.

Hinweisgeberschutz

Kriminalstatistiken belegen immer wieder, dass ein Großteil aller entdeckten Korruptionsfälle nur bekannt wird, weil Ermittlungsbehörden von HinweisgeberInnen auf solche Vorgänge aufmerksam gemacht wurden. An ihrem Arbeitsplatz gehen HinweisgeberInnen jedoch erhebliche Risiken des Mobbings, der Diskriminierung oder gar des Arbeitsplatzverlustes ein.
Wir fordern effektiven gesetzlichen Hinweisgeberschutz und den Einsatz von Hinweisgebersystemen, die auch anonyme Hinweise ermöglichen.

Bildung

Kenntnisse darüber, was Korruption ist, und das Bewusstsein dafür, in welchen verschiedenen Formen sie in den gesellschaftlichen Sektoren vorkommt, sind allgemein, besonders aber bei jungen Menschen sehr lückenhaft. Die Themengruppe Bildung bietet Lehrerinnen und Lehrern und ihren Schulklassen Aufklärungs- und Informationen über Korruption an. Der Themenschwerpunkt wird jeweils individuell auf seine Relevanz für das Fach, die Klassenstufe oder den Kurs abgestimmt. 

Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung

Die Themengruppe plant und organisiert die Veranstaltungen der Regionalgruppe, angefangen von regelmäßigen Regionalgruppentreffen, über Vortragsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Einführungstrainings bis hin zu Auftritten bei Straßenfesten. Sie hält die Webseite der Regionalgruppe aktuell, stellt sicher, dass Protokolle der Regionalgruppentreffen erstellt und mit Hilfe der Geschäftsstelle verteilt werden. 

Transparenter Lobbyismus

Interessenvertretung (Lobbyismus) von Gremien, die die Spielregeln unserer Gesellschaft gestalten, ist wichtig und für den gesellschaftlichen Interessenausgleich unerlässlich. Wenn die Interessenvertretung jedoch intransparent erfolgt und es nicht nachvollziehbar ist, wer im Gesetzgebungsprozess Einfluss nimmt, sind der politischen Korruption Tür und Tor geöffnet. Die Folge ist mangelndes Vertrauen in die demokratischen Institutionen. Die Themengruppe verfolgt die Umsetzung der im Koalitionsvertrag enthaltenen Absicht der Einführung des Legislativen Fußabdrucks.

Gesundheit

Die Themengruppe setzt sich mit Problemen der Transparenz und des Missbrauchs anvertrauter Macht im Gesundheitswesen auseinander, zum Beispiel bei Anwendungsbeobachtungen und Drittmittelverwendung.
Schwerpunkt ist u.a. der Missbrauch der digitalen Patientenakten.

Sustainable Development Goals (SDGs) / Agenda 2030

Deutschland hat sich zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen (UN) verpflichtet. Korruptionsbekämpfung zählt dazu. Wir haben in Hamburg erreicht, dass das Ziel 16 – Korruptionsbekämpfung - ein Querschnittziel bei der Umsetzung der Agenda 2030 ist und in allen Handlungsfeldern zu berücksichtigen ist. Wir wirken aktiv im Nachhaltigkeitsforum Hamburg mit und begleiten kritisch die Umsetzung.

Good Governance im Sport

Die Themengruppe Sport setzt sich im Bereich des Sports für mehr Transparenz und Maßnahmen zur Korruptionsprävention ein. Wir beraten und unterstützen Verbände und Vereine bei der Formulierung und Umsetzung handhabbarer Ethikregeln. Bei bevorstehenden sportlichen Großereignissen setzen wir uns in Abstimmung mit Politik und Sport für faire Spiele und transparente Governance ein.

Immobilien/Geldwäsche

Knapper Wohnraumgepaart mit niedrigen Zinsen eröffnet lukrative Investitionschancen für die Immobilienwirtschaft. Wenn Intransparenz über die eigentlichen Investoren dazu kommt, ist auch für Geldwäscher ein Ideales Aktionsfeld gegeben. Wir fragen uns, wie sehr Hamburg ist Hamburg betroffen.

Wissenschaft

Wissenschaftsfreiheit und Unabhängigkeit der Wissenschaft sind hohe Güter in unserer Gesellschaft. Knappe öffentliche Forschungsmittel einerseits und Finanzierungsangebote der Wirtschaft andererseits schaffen gelegentlich ein intransparentes Umfeld, in dem der Erhalt der genannten Güter in Frage gestellt wird. Die Themengruppe setzt sich kritisch mit diesem Spannungsfeld auseinander.

Medien

Seit Jahren leiden die klassischen Medien unter der Transformation hin zu digitalem Journalismus. Die Themengruppe beobachtet die Zerreißprobe, die Journalistinnen und Journalisten sowie Verlegerinnen und Verleger durchleben, informiert über die Risiken und Erscheinungsformen der Korruption in der Medienlandschaft und schafft mit Veröffentlichungen Bewusstsein dafür.

Nachhaltigkeitsberichte & Corporate Social Responsibility (CSR)

Nachhaltiges Handeln der Wirtschaft umfasst heutzutage selbstverständlich auch Korruptionsprävention – nicht nur hierzulande, sondern in der weltweiten Lieferkette. Wie ernst es Unternehmen mit ihrer Verantwortung nehmen, variiert noch stark. Wir schauen uns die Nachhaltigkeitsberichte aus der Region an und teilen unsere Erkenntnisse