Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Zweiter ADAC-Straßentest

28.07.2006

München – Das Institut für Straßenwesen der Universität Karlsruhe hat in einer Studie herausgefunden, dass die Zahl der Unfallopfer mit der Höhe des Sicherheitsniveaus der Straßen abnimmt, schreibt MV-Regio. Für die Studie wurde die ADAC-Bewertung der Sicherheit von 1 200 Kilometern Autobahn in Bayern und Rheinland-Pfalz mit den entsprechenden Unfalldaten auf den Strecken verglichen. Der ADAC fordere unter Berufung auf das seit Anfang des Jahres geltende Informationsfreiheitsgesetz die Freigabe streckenbezogener Unfalldaten, um Sicherheitserkenntnisse bundesweit für alle Straßen zu erhalten. Mit Ausnahme von Bayern und Rheinland-Pfalz lehnten jedoch die Bundesländer eine Kooperation mit dem Club bislang ab.

06-07-27_MVRegio