Aktuelles
PressespiegelKommunenInternationales

Zeugenschwund geht weiter

14.06.2007

Wien- Laut Standard geht der Eurofighter-Ausschuss in dieser Woche mit täglichen Sitzungen und der Befragung von 20 Personen in seine Schlussphase. Im Vorfeld hätte es mehrere Absagen von wichtigen Zeugen gegeben. Peter Eigen, Gründer von Transparency International bezeichnete den Eurofighter-Vertrag als "sittenwidrig". Über die "Schmiergeldklausel" sagt der ehemalige Weltbank-Direktor: „Wenn ein Vertrag durch Korruption zustande kommt, dann ist er nicht durchsetzbar."

07-06-11_der Standard