Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Zeitung: Betrugsaffäre um A 72 weitet sich aus

30.07.2007

Dresden- Im Fall des Skandals um den Bau der Autobahn A 72 habe die Staatsanwaltschaft Chemnitz bei ihren Ermittlungen ein weiteres Betrugsgeflecht entdeckt und Strafanzeigen gestellt, ist bei Ad-Hoc-News zu lesen. Insgesamt sei nach aktuellen Angaben der Staatsanwaltschaft beim Bau der A 72 durch Korruption, Untreue und Betrug ein Gesamtschaden von mindestens 27 Millionen Euro entstanden.

07-07-27_AD-Hoc-News