Aktuelles
PressespiegelWirtschaftKommunen

Zehn Bauherren machen bei illegalen Machenschaften mit

15.01.2008

Bückeburg- Das Mindener Tageblatt berichtet über die Verurteilung eines Verwaltungsmitarbeiters der Gemeinde Nenndorf, der günstige Kanalanschlüsse verkauft habe und im Gegenzug, anderweitige Aufträge der Verwaltung an einem Bauunternehmen vergeben habe. Beide Seiten wurden vom Landgericht Bückeburg wegen Korruption verurteilt, wobei der ehemalige Angestellte der Gemeinde mit drei Jahren Haft härter bestraft worden sei. Insgesamt seien zehn Bauherren auf diesen korrupten Deal eingegangen, bis eine Grundstückbesitzerin meldet das Geschäft der Polizei. Laut der Vorsitzenden Richterin Dr. Brüninghaus, seien die Konsequenzen für das Vertrauen in die Verwaltung besonders schwerwiegend.

08-01-11_Minderer Tageblatt