Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Wolfowitz unter Druck

25.04.2007

Köln- Wie in einem Bericht des Deutschlandradios zu lesen ist, könnte die Häufung der von Weltbank –Präsident Paul Wolfowitz begangenen Fehler in seinen ersten zwei Amtsjahren den Grund für seinen baldigen Rücktritt darstellen. Ihm fehle das Gespür für Konsultation und Kommunikation. Wolfowitz habe zum Beispiel im Zuge seines Einsatzes gegen die Korruption ein Hilfsprojekt in Usbekistan abgesetzt, ohne mit den zuständigen Mitarbeitern der Welt Bank darüber zu sprechen. Außerdem werde ihm vorgeworfen, der wahre Grund für die Absetzung seien außenpolitische Interessen der USA gewesen, denn Usbekistan hätte entschieden, US-Militärflugzeugen Start- und Landerechte in Usbekistan zu entziehen.
07-04-24_Deutschlandradio