Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Wirtschaftsprüfer im Siemens-Sumpf

19.06.2008

München/ Hamburg- SPIEGEL ONLINE berichtet von der Siemens-Korruptionsaffäre und den Zeugenaussagen eines Mitarbeiters der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG vor dem Münchner Landgericht. Der Leiter des KPMG-Teams, das die Jahresabschlüsse des Konzerns prüft, habe ausgesagt: „Man hat versucht, uns zu täuschen, wenn wir auf einer Prüfspur waren.“ In einer E-Mail sollen die Mitarbeiter von Siemens angewiesen worden sein, die so genannten „Provisionszahlungen“ künftig als ungerade Summen zu leisten, da die KPMG nach glatten Beträgen suche.

08_06_18_SPIEGEL ONLINE