Aktuelles
PressespiegelKommunen

Wildeshausen: Staatsanwälte ermitteln in Stadtverwaltung

24.08.2009

Wildeshausen- nwzonline.de berichtet, die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittle wegen des Anfangsverdachts der Vorteilsnahme gegen Verantwortliche in der Wildeshauser Stadtverwaltung. Auslöser sei eine anonyme Anzeige, die über das Hinweisgebersystem in Sachen Korruption beim Landeskriminalamt eingegangen sei. Hintergrund seien Zahlungen der Unternehmen Lidl und famila in Höhe von 300.000 Euro an die Stadt vor einigen Jahren. Dies sei in Form einer so genannten Infrastrukturabgabe zur Stärkung der Innenstadt geschehen, als die beiden Unternehmen sich am Westring der Stadt ansiedelten. Seinerzeit habe die Politik negative Auswirkungen auf den Handel in der Innenstadt befürchtet. Um gezielt Fördermaßnahmen für die City anschieben zu können, handelten die Beteiligten damals den Fonds aus.

09_08_21_nwzonline.de