Aktuelles
PressespiegelWirtschaftFinanzwesen

Wie Lobbyisten zur Finanzkrise beigetragen haben

08.02.2010

London- Laut handelsblatt.com hat ein Expertenteam des Internationalen Währungsfonds (IWF) erstmals den Lobbyismus der Finanzbranche vor dem Ausbruch der Krise systematisch untersucht. Die Ergebnisse der Studie seien brisant: Die Lobbyarbeit der Banken habe dazu beigetragen, dass die Institute übermäßige Risiken eingehen konnten, die zur größten Wirtschaftskrise seit der Großen Depression geführt haben. Wer ähnliche Krisen in Zukunft vermeiden wolle, solle daher den politischen Einfluss der Finanzbranche verringern und die Lobbyaktivitäten genauer beaufsichtigen, so die IWF-Experten.

10_01_22_handelsblatt.com