Aktuelles
PressespiegelInternationales

Werbeaktionen sollen öffentlich werden

16.03.2007

Berlin- Wie Die taz berichtet, fordern die Grünen mehr Transparenz bei der Vergabe von Werbeflächen auf Denkmälern, deren Erlös für die Kostendeckung der Sanierungen genutzt werden. Die Abgeordnete Claudia Hämmerling fordert, dass „die Aufträge ausgeschrieben oder über ein Interessenbekundungsverfahren vergeben werden“ und habe einen entsprechenden Antrag gestellt. Für den geplanten Wiederaufbau des historischen Kandelabers am Charlottenburger Tor gebe es bereits ein Unternehmen, das dort werben werde. Bedenken könne es nicht geben, da Transparency International die Bücher der Stiftung Denkmalschutz Berlin geprüft habe.

07-03-13_taz