Aktuelles
PressespiegelStrafrechtInternationales

Weniger ist mehr Feuerwehr

08.02.2005

Schweiz - Im Korruptionsskandal um das UNO-Programm "Öl für Lebensmittel" zeigen Ermittlungen einer Untersuchungskommission die Beteiligung von Schweizer Firmen. Der Verdacht besteht bezüglich Geldwäsche und Korruption. Es gab angeblich sowohl Zahlungen an die irakische Zentralbank, die am Sanktionsapparat vorbei fließen als auch Zahlungen an Firmenangehörige aus der Schweiz.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

05-02-07_bieler tageblatt