Aktuelles
PressespiegelWirtschaftStrafrecht

VW-Affäre: Staatsanwaltschaft weitet Untersuchungen aus

19.08.2005

Frankfurt – Wie die Financial Times Deutschland berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Untersuchungen in der VW- Affäre in personeller und sachlicher Hinsicht ausgeweitet. Es gäbe neue Erkenntnisse, zu deren Einzelheiten sich die Staatsanwaltschaft jedoch nicht äußern möchte. Bisher wird gegen den entlassenen VW-Personalmanager Klaus-Joachim Gebauer und den Ex-Skoda-Personalvorstand Helmuth Schuster wegen Betrug und Untreue ermittelt.

05-08-17_FinancialTimesDeutschland