Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Von Pierer im Zentrum der Siemens-Affäre

21.04.2008

Berlin- Nach einem Bericht von Welt Online hat der ehemalige Siemens-Chef Heinrich von Pierer einen leitenden Manager mit der Zahlung eines Schmiergeldbetrags in Höhe von zehn Millionen Dollar beauftragt. Von Pierer habe die Bedenken des Managers ignoriert und ihm gesagt, dass er und ein weiterer leitender Angestellter sich „wie Soldaten von Siemens“ verhalten sollten. Der Konzern prüfe nun Schadensersatzklagen gegen den früheren Vorstand.

08_04_20_Welt Online