Aktuelles
PressespiegelPolitikZivilgesellschaft

Viel Geld für viel Rauch

01.07.2010

Köln- dradio.de berichtet, entgegen der Aussage des Aktionsbündnisses werde die Kampagne „Bayern sagt Nein zum totalen Rauchverbot“ zu drei Vierteln von Tabakverbänden finanziert. Zudem betreue die Zeitschrift „Fine Tobacco“ kostenlos die Internetseite. Das Bündnis habe angegeben, dass nur ein Viertel des Gesamtbudgets von 650.000 Euro von der Zigaretten-Industrie stamme. Die Gegeninitiative soll ein Budget vom 110.000 Euro haben, 40.000 Euro seien Spenden, der Rest stamme Ärzteverbänden und Sportverbänden. Allerdings sollen der Ärzteverband und der Bayerische Sportbund kostenlose Werbung für die Initiative machen.

10_07_01_dradio.de