Aktuelles
PressespiegelKommunenWirtschaft

Veronas Mann bringt Bankchefs in Erklärungsnöte

21.02.2008

Frankfurt- Die Frankfurter Allgemeine Zeitung meldet, dass der Vorstandsvorsitzende der Düsseldorfer Sparkasse Heinz-Martin Humme und Vorstandsmitglied Karl-Heinz Stiegemann der Bestechlichkeit verdächtigt werden. Beide hätten Medienberichten zufolge Geschenke in Höhe von mehreren tausend Euro von der insolventen Elektronikfirma Maxfield von Franjo Pooth angenommen. Als Maxfield Insolvenz beantragte, soll die Firma bereits mit 9,2 Millionen Euro bei der Sparkasse verschuldet gewesen sein. Oberbürgermeister Joachim Erwin habe eine außerordentliche Sitzung des Hauptausschusses der Düsseldorfer Stadtsparkasse veranlasst.

08-02-21_Frankfurter Allgemeine Zeitung