Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Verbündete zu vermieten

25.01.2010

Bonn- merkur.de berichtet, von Anfang an habe sich der Westen Partner in Afghanistan gekauft und so ein System befördert, das er heute nicht mehr kontrollieren könne. „Die Projekte der Geberländer unterminieren die Legitimität der Regierung“, so Hamid Dschalil, zuständig für die Koordination der Hilfen im Finanzministerium. Transparency International habe schon Ende 2001, kurz nach der Petersberg-Konferenz zu Afghanistan, gewarnt: „Wenn die Wiederaufbaupläne keine Priorität auf gute Regierungsführung legen, besteht die ernsthafte Gefahr, dass regionale Warlords die Autorität der Regierung untergraben und die Wirtschaft mit Erpressung und organisierter Kriminalität überziehen“. Die internationale Gemeinschaft müsse mit humanitärer Hilfe und Geldern für die neuen Regierungsstrukturen „vollkommen transparent“ umgehen.

10_01_21_merkur.de