Aktuelles
MeldungInternationalesMedienZivilgesellschaft

Veranstaltungsreihe zum Internationalen Antikorruptionstag 2018

Berlin | Bremen | Hamburg | Heidelberg | München, 09.12.2018

© Christian Dubovan / Unsplash

Transparency Deutschland organisiert anlässlich des Internationalen Antikorruptionstags 2018 deutschlandweit zehn Veranstaltungen rund um den 9. Dezember 2018. Außerdem stellt Transparency Deutschland im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin am 7. Dezember 2018 eine Studie zu Geldwäsche im Immobiliensektor vor.

Anlässlich der Verabschiedung der UN Konvention gegen Korruption hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2003 den 9. Dezember als weltweiten Antikorruptionstag ins Leben gerufen. Der Tag soll das Bewusstsein für die Bedeutung und die Folgen von Korruption schärfen.

Die Veranstaltungen im Überblick finden Sie in folgendem Flyer: Flyer Antikorruptionstag 2018 (Download, PDF)

 

BERLIN

8. Konferenz zur Strafverfolgung der Korruption

Dienstag | 27.11.2018 | 10.00 – 16.00 Uhr | Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin

Im Mittelpunkt der in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung organisierten Konferenz steht die Diskussion um eine Reform der Unternehmenssanktionierung sowie Maßnahmen für einen besseren Hinweisgeberschutz. Im Anschluss an einen Impulsvortrag von Dr. Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, diskutieren Fachleute aus der Strafverfolgung sowie aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft.

Pressekonferenz: Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland – Vorstellung einer Kurzstudie

Freitag | 07.12.2018 | 10.00 Uhr | Tagungszentrum der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. stellt anlässlich des Internationalen Antikorruptionstags 2018 eine Studie zu Geldwäsche bei Immobilien in Deutschland vor. Auf dem Podium sind Prof. Dr. Edda Müller, Vorsitzende von Transparency International Deutschland e.V., und Markus Henn, Referent für Finanzmärkte bei WEED - Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V.

Filmfestival "Films 4 Transparency"

Sonntag | 09.12.2018 | 14.00 – 20.00 Uhr | Hackesche Höfe Kino, Rosenthaler Str. 40-41, 10178 Berlin

Im Rahmen eines kleinen Filmfestivals zeigt Transparency International drei Filme in englischer Sprache: The Silence of Others, To End a War und Strike a Rock. Zu den Filmen ist eine Frage- und Antwortenrunde mit den Produzenten geplant.

Diskussionsveranstaltung "Korruptionsprävention in kommunalen Unternehmen"

Dienstag | 11.12.2018 | 17.30 – 19.30 Uhr | Erich Schmidt Verlag, Genthiner Straße 30 C, 10785 Berlin

Guilherme Siqueira de Carvalho, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Sao Paolo hat sich während seines Bundeskanzlerstipendiums bei Transparency Deutschland mit Korruptionsprävention in kommunalen Unternehmen befasst. Die Ergebnisse seiner Kurzstudie werden vorgestellt und mit Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis diskutiert.

Award-Verleihung und Diskussion "Future Against Corruption"

Mittwoch | 12.12.2018 | 17.00 – 19.00 Uhr | Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Stresemannstraße 94, 10963 Berlin

Transparency International veranstaltet den Ideenwettbewerb „Future Against Corruption“ für innovative Ansätze junger Menschen im Kampf gegen Korruption. Im Anschluss an die Verleihung der Awards diskutieren unter anderem Norbert Barthle, Staatssekretär beim BMZ, und Delia Ferreira Rubio, Vorsitzende von Transparency International.

 

BREMEN

Nachhaltigkeit und faire öffentliche Beschaffung - wie weit ist Bremen?

Freitag | 23.11.2018 | 18.30 Uhr | Gewerkschaftshaus (Raum Tivoli), Bahnhofsplatz 22-28, Bremen

Helena Peltonen, Vorstandsmitglied Transparency Deutschland, Niels Winkler, Mitarbeiter der Senatorin für Finanzen - Referat 34, und Christopher Duis, Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk, diskutieren über Nachhaltigkeit und faire öffentliche Beschafftung in Bremen.

 

HAMBURG

Filmvorführung und Diskussion "Die Verlegerin"

Sonntag | 02.12.2018 | 11.00 – 14.00 Uhr | Abaton Kino, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Die Verlegerin (2017, Originaltitel: The Post) ist ein Drama und thematisiert die Geschehnisse rund um die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere. Im Anschluss diskutieren Frank Überall,  Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes, und Cordula Meyer, SPIEGEL-Journalistin und Vorstand Netzwerk Recherche, über Pressefreiheit und Informantenschutz.

ABGESAGT - Poetry Slam zum Thema Korruptionsbekämpfung

Samstag | 08.12.2018 | 18.00 – 20.00 Uhr | Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, 20148 Hamburg

Filmvorstellung und Diskussion "Die Erfindung der Wahrheit"

Sonntag | 09.12.2018 | 13.15 – 16.00 Uhr | Abaton Kino, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Die Erfindung der Wahrheit (2016, Originaltitel: Miss Sloane) ist ein politischer Thriller im Milieu des USamerikanischen Lobbyismus und skizziert die Kunst, politische Entscheidungen zu beeinflussen. Im Anschluss diskutieren unter anderem Stephan Schraff, Leiter des Verbindungsbüros Berlin der Bayer AG und des politischen Ausschusses des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), Prof. Dr. Edda Müller, Vorsitzende von Transparency Deutschland, und Timo Lange, Campaigner bei LobbyControl.

 

HEIDELBERG

Fachreferat und Gespräch "Korruption im Gesundheitswesen – Risiken und Nebenwirkungen für alle Beteiligten"

Donnerstag | 13.12.2018 | 18.00 – 21.00 Uhr | Krankenhaus St. Vincentius, Untere Neckarstraße 1-5, 69117 Heidelberg

Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht, stellt die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen vor und Dr. Wolfgang Wodarg, Vorstandsmitglied von Transparency Deutschland, spricht zu Interessenkonflikte und Korruptionsprävention im Gesundheitswesen. Es folgt eine moderierte Gesprächsrunde mit Referenten und Teilnehmenden.

 

MÜNCHEN

ABGESAGT - Diskussionsveranstaltung "Informationelle Selbstbestimmung – Transparenz und Kontrolle von Daten"

Sonntag | 09.12.2018 | 19.00 – 21.30 Uhr | Seidlvilla Kulturzentrum, Nikolaiplatz 1b, 80802 München