Aktuelles
PressespiegelInternationalesFinanzwesenWirtschaft

US-Kongress untersucht angeblich Russland-Geschäfte der Deutschen Bank

Düsseldorf, 06.09.2019

Laut wiwo.de könnte die Deutsche Bank bei internen Kontrollen versagt haben. Bei der Untersuchung des US-Kongresses gehe es offenbar auch um den Vorwurf, dass illegale Gelder aus Russland in die USA geflossen seien. Die Deutsche Bank erkläre, die Arbeit der Ausschüsse des US-Kongresses nicht zu kommentieren und weiterhin bei allen berechtigten Untersuchungen zu kooperieren. Der US-Kongress gehe seit einigen Monaten dem Verdacht auf Geldwäschegeschäfte bei US-Immobiliendeals nach, die auch mit US-Präsident Donald Trump in Verbindung gebracht werden.