Aktuelles
PressespiegelInternationales

US-Hauptmann soll Schmiergelder kassiert haben

28.08.2007

Zürich- Ein Hauptmann der US-Armee, der in Bagdad für Dienstleistungs- und Versorgungsverträge verantwortlich war, soll für die Vermittlung lukrativer Versorgungsverträge für die im Irak stationierten Truppen Schmiergelder gefordert haben. Er sei in den USA verhaftet worden und wegen Korruptionsverdachts angeklagt. Dem 27-Jährigen drohen bis zu 15 Jahre Haft, teilte der Schweizer Tagesanzeiger mit.
07-08-24_Tagesanzeiger.ch