Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

US-Börsenaufsicht beeinflusst

26.06.2007

München- Die US-Börsenaufsicht SEC, die wegen der Schmiergeld-Affäre ein Verfahren gegen den Siemens Konzern eingeleitet hat, ist laut Ad-Hoc-News maßgeblich an wichtigen Personalentscheidungen innerhalb des Konzerns beteiligt. Betriebsrätin Hildegard Cornudet stehe deshalb bei den Aufsichtsratswahlen im Herbst für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung. „Ich sehe mich durch die neuerdings gewünschte Einstimmigkeit bei Beschlüssen in meiner freien Entscheidung stark eingeschränkt und kann als Aufsichtsrätin nicht mehr voll für die Interessen der Beschäftigten kämpfen“.
07-06-24_Ad-Hoc-News