Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

US-Anleger prüfen Klage gegen Siemens

16.11.2009

Berlin- tagesspiegel.de berichtet, US-Investoren sollen die Relation zwischen dem entstandenen Schaden und den angebotenen Vergleichen in der Siemens-Korruptionsaffäre für nicht angemessen halten und würden dagegen vorgehen wollen. „Meine Mandanten halten zusammen so viele Aktien, dass sie den Aufsichtsrat zwingen können, Klage gegen die früheren Vorstände zu erheben“, so der Anlegeranwalt Andreas Tilp. Eine Klage sei selbst dann möglich, wenn die Hauptversammlung den Vergleichen mit den Ex-Vorständen zustimmen sollte. Genau das, langwierige juristische Auseinandersetzungen, wolle Siemens aber unbedingt vermeiden.

09_11_14_tagesspiegel.de