Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Urteilsspruch: Schreibers verräterisches Schweigen

05.05.2010

Berlin- tagesspiegel.de berichtet, der ehemalige Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber sei zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Aus Sicht des Landgericht Augsburg bestehe nicht der geringste Zweifel, dass Schreiber in sechs Fällen zwischen 1988 und 1993 Steuern in Höhe von rund 7,5 Millionen Euro hinterzogen habe. Schreiber habe Provisionszahlungen in Höhe von rund 33 Millionen Euro für die Einfädelung von Flugzeug- und Panzergeschäften nicht versteuert. Das Geld sei zu kleinen Teilen an hochrangige Vertreter von Regierung und Parteien, wie dem ehemaligen CDU Schatzmeister und einem ehemaligen Rüstungsstaatssekretär geflossen.

10_05_05_tagesspiegel.de