Aktuelles
PressespiegelPolitik

Unzureichende Regelungen zur Korruptionsvermeidung im Sport

02.03.2005

Berlin - Um Korruption im Sport zu vermeiden, sind nach Meinung des Wirtschaftsprofessors und Olympiasiegers im Rudern von 1988 Wolfgang Maenning eine Reihe von Maßnahmen nötig, wie zum Beispiel klare Ehrenkodizes, Verkleinerung des persönlichen Ermessensspielraumes eines Schiedsrichters, Anonymitätszusicherung von Hinweisgebern und ein angemessenes Gehalt. Als nicht ausreichend werden bisherige Ausschlussstrafen kritisiert; diese müssten durch Geldstrafen ergänzt werden.

05-03-02_welt