Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Untreue: Wochenblatt-Geschäftsführer verurteilt

16.01.2009

Regensburg- mittelbayerische.de berichtet über die Verurteilung des Wochenblatt-Geschäftsführers Herbert Zelzer wegen Untreue in 13 Fällen. Das Tatmerkmal der Bestechung sei nicht erfüllt, da der Bestochene tatsächlich keinen Einfluss auf die Auftragsvergabe gehabt habe. Außerdem standen nur die Fälle von 2003 bis 2006 zur Anklage; der Zeitraum davor sei bereits verjährt. „Dennoch hat es den Schmiergeldskandal beim Wochenblatt tatsächlich gegeben, auch wenn keine Verurteilung wegen Bestechung erfolgen kann“, so Staatsanwalt Hubert Krapf.

09_01_14_mittelbayerische.de